Der Verein: Im   Jahre   1991   wurde   der   Verein   durch   10   Behördenangehörige   gegründet.   Diese   Idee   entstand, weil   wir   zu   diesem   Zeitpunkt   die   Intensität   des   dienstlichen   Schießens   als   unzureichend   ansahen. Wir    beschlossen    uns    einem    Großkaliberschießsportverband    anzuschließen,    wobei    zu    diesem Zeitpunkt   nur   der   BDS   oder   der   BDMP   in   Frage   kamen.   Letztlich   fiel   unsere   Entscheidung   zu Gunsten   des   BDS   aus,   nicht   zuletzt   deshalb,   weil   die   Beantwortung   unserer   Anfrage   seitens   des BDS schneller erledigt wurde und uns die angebotenen Disziplinen interessanter erschienen. Somit   schloss   sich   der   Verein   am   01.01.1992   dem   Landesverband   4   im   BDS   an.   Ursprünglich   als reiner   „Behördenverein“   geplant,   änderte   sich   dieses   Vorhaben   jedoch   relativ   schnell,   ebenso   die Meinung   des   Vorstandes,   nicht   mehr   als   25   –   30   Mitglieder   aufzunehmen.   Allerdings   stammen auch   heute   noch   die   meisten   Mitglieder   aus   dem   Freundes-   oder   Bekanntenkreis   bereits   im   Verein aktiver    Sportschützen.    Mittlerweile,    also    im    Jahre    2013,    ist    der    Mitgliederstamm    auf    über    80 Sportschützen    gestiegen    und    auch    die    sportlichen    Leistungen    können    sich    durchaus    sehen lassen.   Unzählige   Bezirks-   und   Landesmeistertitel   konnten   auf   Landesebene   gewonnen   werden, ebenso   wie   zweite   und   dritte   Plätze      bei   diesen   Wettkämpfen.   Auf   Bundesebene   wurden   ebenfalls viele   Erfolge   erzielt,   so   dass   über   30   Deutsche   Meistertitel,   ebenso   viele   zweite   und   dritte   Plätze erreicht   wurden,   überwiegend   in   der   von   uns   favorisierten   Disziplin   des   Mehrdistanzschießens. Aber   auch   die   anderen   Disziplinen   werden   selbstredend   im   Verein   trainiert.   Egal   ob   reines   25   m- Präzisionsschießen,      25m      Kombi-Schießen,      Speed-Schießen      sowie      diverse      Langwaffen- disziplinen….auf   unseren   angemieteten   Schießstätten   in   Krefeld   und   Rheinberg   lässt   sich   eben vieles verwirklichen. Die   Verbundenheit   zu   dem   Schießsport   unserer   Mitglieder   lässt   sich   auch   daraus   erkennen,   dass seit    einigen    Jahren    10    Schützinnen    und    Schützen    bei    den    jährlich    stattfindenden    Deutschen Meisterschaften     in     Philippsburg     einen     Teil     ihres     Urlaubes     „opfern“     und     dem     Bund     als verantwortliche Aufsichtspersonen bei der Durchführung der Meisterschaft zur Verfügung stehen. Geblieben    von    „unserem    Grundgedanken“    ist    eigentlich    nur    eines:    die    sonst    oft    typische Vereinsmeierei   in   deutschen   Vereinen   findet   auch   heute,   nach   jetzt   18   jährigem   Bestehen,   noch immer   nicht   statt.   Wir   alle   teilen   ein   gemeinsames   Hobby,   die   Ausübung   des   Schießsports.   Hierbei ist   es   völlig   egal,   ob   jemand   den   Schießsport   als   reinen   Freizeitsport,   oder   aber   als   ambitionierter Wettkampfschütze   betreibt.   In   diesem   Zusammenhang   möchte   ich   gerne   erwähnen,   dass   alle Mitglieder   bis   heute   ein   eher   freundschaftliches   Miteinander   pflegen….fast   wie   in   einer   großen Familie. Für den Vorstand: Peter Stielke (1. Vorsitzender)
SSV-Sniper-Duisburg e.V. Im Landesverband 04 - Nordrhein-Westfalen - Bund Deutscher SportschŘtzen